Räucherlachs – DelikatEssen


Premium-Rauchlachsserie der Marke FrischeParadies bietet beste Qualität. Die ausgesuchten Rückenfilets werden mit naturbelassenem Meersalz aus der Bretagne gesalzen und über heimischem Buchen- und Rebenholz geräuchert. Durch diese traditionelle Herstellung und die Filetierung per Hand garantieren sie perfekten Lachsgenuss.

Vidal

  • Premium Rückenfilet „Natur“
    Einfach gut. Klassischer geräucherter Lachs aus dem Nordatlantik, pur oder mit Meerrettichsahne oder einer feinen Senfsauce genießen!
  • Premium Rückenfilet „Noriblatt“
    Echt asiatisch wird der frisch geräucherte Lachs in ein Noriblatt eingewickelt. Durch etwas Wasabipaste erhält der Lachs eine leicht pikante Note und der feine Geschmack kommt optimal zur Geltung.
  • Premium Rückenfilet „Wellness“
    Mit Korianderblättern, Basilikum, Chillifäden und Kornblumenblüten sowie natürlichem Zitronenöl, Paprika, Zwiebel, Guarana und Grüntee erhält dieser Lachs einen besonders erfrischenden Geschmack.
  • Premium Rückenfilet „Rotholz“
    Nicht nur optisch ein Genuss. Das aus der Rinde des afrikanischen Padouk Baumes gewonnene Rotholzgewürz harmoniert perfekt mit frisch geräuchertem Lachs.
  • Premium Rückenfilet „Zitronenpfeffer“
    Frisch, frischer, Zitronenpfeffer. Zusammen mit Orangenschale, natürlichem Zitronenöl und Minze sorgen die weißen, grünen und schwarzen Pfefferkörner für ein erfrischendes Geschmackserlebnis.
  • Premium Rückenfilet „Festtagslachs“
    Bester geräucherter Lachs mit feinstem frischem Trüffel, den es nur für begrenzte Zeit gibt. Für die Festtage einfach ein Muss für jeden Genießer!

<< Zurück zur Übersicht

 

Das QSFP-Marensin-Hähnchen


Unser Marensin-Hähnchen – vom Geschmack beflügelt.

Mit dem Marensin-Hähnchen stellen wir Ihnen ein Produkt vor, das vor seiner Entdeckung durch FrischeParadies für den deutschen Konsumenten nahezu unzugänglich war. Es lebte, von uns unbeachtet, im Pinienwald von Les Landes in Südfrankreich. Heutzutage erfreut sich das Marensin-Hähnchen größter Beliebtheit und ist aus privaten Gourmetküchen und aus der gehobenen Gastronomie nicht mehr wegzudenken.

Die hohen Qualitätsansprüche der Erzeuger gelten auf allen Produktionsstufen: von der Brut über die Aufzucht und die Futtermittelproduktion bis zur Schlachtung. So wächst ein Hähnchen auf, das zu 100 Prozent im Geschmack überzeugt: intensiv und fein bei festem, fettarmem und saftigem Fleisch. Hierfür haben wir dem Marensin-Hähnchen unsere Qualitätsauszeichnung QSFP verliehen. Zusätzlich wurde das Hähnchen in Frankreich mit dem Prädikat „Label Rouge“ ausgezeichnet.

Freilandhaltung.

Ganz im Süden Frankreichs am Atlantik werden Hühner unter Bedingungen aufgezogen, die sogar für Freilandhähnchen ein Fünf-Sterne-All-Inclusive-Traumurlaub wären. Ort des Geschehens ist das Département „Landes“, das landschaftlich hauptsächlich aus den Sandstränden am Atlantik und aus 67 % Pinienwald besteht. Es duftet nach Harz, Heidekraut und Ginster, und immer würzt eine frische Brise Ozean die saubere Luft. Der Boden ist sandig und gesund, die Vegetation vielfältig. Und hier wachsen sie auf: die Marensin-Hähnchen der „Fermiers Landais“, der Bauern des Départements Landes. Sie lassen ihren Hühnern völlige Freiheit. Es gibt keine Einzäunung, aber einen transportablen Hühnerstall, die „Marensine“. Die frisch geschlüpften Küken und ihr Stall werden im Wald platziert und immer wieder versetzt, um stets frische Nahrung zu garantieren. Die Tiere haben unbegrenzt Auslauf und kommen nur nachts in den Stall zurück.

Unvergleichlicher Geschmack.

Es ist diese besondere Aufzuchtmethode, in der 50 Jahre Erfahrung stecken, aber auch 50 Jahre Respekt vor dem Tier und der Sorge um sein Wohlbefinden, die den Marensin-Hähnchen diesen unvergleichlichen Geschmack verleihen:

  • Das Hauptfutter besteht zu 80 % aus Mais, dazu kommen 15 % Soja, 3 % Mineralien und Vitamine und 2 % Luzerne.
  • Zusammen mit Kräutern, Gräsern und Insekten des Unterholzes nehmen die Hühner beste natürliche und artgerechte Nahrung zu sich.
  • Nach mindestens 88 Tagen Aufzucht in Freiheit (i. d. R. jedoch 100 Tage) werden die Hühner geschlachtet.
  • Die Haltung im Freien, die Nahrung und die robuste Rasse garantieren kräftige, gut genährte Tiere, eine feste, feine Fleischstruktur und ein wasser- und fettarmes, aber eiweißreiches, saftiges und maisgelbes Fleisch.
  • Der Geschmack ist außergewöhnlich intensiv und fein, die gelbe Haut wird wunderbar knusprig. Die QSFP-Marensin-Hähnchen erhalten Sie in Ihrem FrischeParadies als Effilée (mit Kopf, Beinen und Innereien), küchenfertig, als Brust-Suprême oder Keule.

Ausgezeichnet mit dem Label Rouge.

Während das Marensin-Hähnchen in Deutschland noch unbekannt ist, wurde es in Frankreich schon 1965 als erstes Hähnchen überhaupt mit dem Prädikat „Label Rouge“ ausgezeichnet – der höchsten Qualitätsstufe der französischen Landwirtschaft. Und deshalb ist es natürlich auch ein Produkt für die Qualité supérieure sélectionnée pour Frische-Paradies, die Extraklasse unter den FrischeParadies-Produkten. Wer also ein Hähnchen mit dem echten qualitativen und geschmacklichen Unterschied sucht, der hat es mit dem Marensin-Hähnchen endlich gefunden.

<< Zurück zur Übersicht

 

QSFP-Fisch aus Mecklenburg-Vorpommern


Aus dem Paradies ins FrischeParadies.

Die besten Fische kommen von oben – aus Mecklenburg-Vorpommern. Die sehr sauberen Boddengewässer der Ostsee bieten ideale Laich- und Lebensbedingungen. Gerade in diesem küstennahen, flachen Bereich wird das Ostseewasser mit dem Süßwasser der Flüsse vermischt und es entsteht der notwendige Algenbewuchs zum Laichen. Der Nährstoffgehalt ist hoch und die Nahrung reichhaltig. Kurz: ein Paradies für allerbeste Fischqualität. Das ist uns ein QSFP-Prädikat wert.


Saison-Highlights der ganz frischen Art.

Gezielte Maßnahmen zur Bestands- und Qualitätssicherung führen dazu, dass die QSFP-Fische nicht uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Die jeweiligen Schonzeiten werden streng eingehalten und kontrolliert. Aber wenn sie verfügbar sind, sind sie in Qualität und Frische nicht zu schlagen.Bei unserem QSFP-Zander kommt alles Gute zusammen: Er gehört zu den schmackhaftesten und beliebtesten Süßwasser-Speisefischen. Und wenn er aus Mecklenburg-Vorpommern kommt, dann hat man es auch mit allerbester Qualität zu tun. Die gibt es allerdings nicht jeden Tag. Die Zander-Schonzeit beträgt jedes Jahr 4 Wochen und liegt meist zwischen Ende April und Ende Mai.


Aus guten Gründen QSFP.

  • QSFP-Fische stammen ausschließlich von Tagesfängen privater, familiärer, handwerklich betriebener und QSFP-auditierter Küsten- und Binnenfischerei.
  • Bestandsschonende Fischerei mit nachhaltigen Fangmethoden wie zum Beispiel die Stellnetz- und Reusenfischerei.
  • Der Meeresboden wird geschont. Muschelbänke und Unterwasserpflanzenwuchs bleiben unberührt.
  • Die besondere Wasserqualität der Bodden verleiht den Fischen einen exzellenten Geschmack, festes Fleisch und eine prächtige Färbung.
  • Zwischen Fang und eisgekühlter Anlieferung in unseren Märkten liegen teilweise weniger als 24 Stunden.
  • Reichhaltige QSFP-Auswahl: Flussbarsch, Zander, Hering, Ostseelachs, Hecht und Ostseeschnäpel. Alle erhältlich als ganze Fische oder Filet.



Die informative Frischhaltebox.

Unsere außergewöhnlichen QSFP-Fische und -Filets werden in einer mit Eis ausgelegten Frischhaltebox geliefert. Auf ihr sind alle wichtigen Daten festgehalten, die für Sie unsere QSFP-Premiumqualität nachvollziehbar machen: Inhalt, Fangdatum und Fanggebiet. Wer möchte, kann sich über uns sogar den Namen des Fischers geben lassen.

 

















<< Zurück zur Übersicht


 

QSFP-Lachs aus Schottland


Ein Highlander mit Prädikat.

Schottland

In klaren Gewässern nahe der nordwestlichen Küste Schottlands sind sie zu finden – die Lachse der schottischen Highlands. Mittendrin, im Glen Douglas, einem der schönsten Täler Schottlands, liegt das Loch Lomond. Dort peitschen die starken West-Winde von den Hügeln hinunter und sorgen für die starke Strömung in den Lochs. Diesen Kräften stemmen sich die Lachse entgegen und erhalten so ihr festes und saftiges Fleisch. Die Tiere wachsen unter naturnahen Bedingungen ca. drei Jahre lang (üblich sind 1–2 Jahre). Die nachhaltige und naturschonende Aquakultur garantiert eine unnachahmliche Qualität, die bereits 1992 als erstes, und bis heute einziges, nichtfranzösisches Produkt mit dem Label Rouge ausgezeichnet wurde. Dieses Gütesiegel des französischen Landwirtschaftsministeriums bekommen nur Lebensmittel aus traditioneller und naturnaher Tierhaltung.

Festes Fleisch, feinster Geschmack.

Der Glen Douglas-Lachs wächst zuerst in natürlichen Süßwasserbecken auf, bevor er traditionell in den Fjorden, den sogenannten Meerwasser-Lochs, in großen Becken mit 15 m Durchmesser eingesetzt wird. Dort haben die Lachse durch die geringe Besatzdichte (max. 15–20 kg/m³) viel Bewegungsfreiheit. Die Becken werden nach jeder Generation versetzt, damit sich der Meeresboden innerhalb eines Jahres regenerieren kann. Um den Bedingungen, die für ihre wilden Artgenossen herrschen, möglichst nahe zu kommen, werden die Lachse unregelmäßig mit gentechnikfreiem Pflanzen- und Fischfutter gefüttert, welches aus nachhaltig gefangenen und für die kommerzielle Nutzung ungeeigneten Fischarten hergestellt ist. Durch die optimale Fütterung, die lange Aufzucht von ca. drei Jahren sowie die natürliche Bewegung der Tiere durch die Strömungen und Gezeiten des Nordatlantiks erhält der Glen Douglas-Lachs sein festes Fleisch mit nur etwa 16 % Fettanteil. Der hohe Anteil an Omega-3-Fettsäuren macht den schottischen Lachs zu einem wichtigen Lieferanten dieser essenziellen Nährstoffe. Außerdem liefert er wichtige Proteine, Spurenelemente und Vitamine, die für den menschlichen Körper unverzichtbar sind.

Höchste Qualitätsgarantien.

Folgende Zucht- und Qualitätsmerkmale erfüllt der Glen Douglas-Lachs aus Schottland:

  • eine maximale Dichte von 15–20 kg Lachs je m³ Wasser in den Aufzuchtbecken
  • die garantierte schottische Herkunft
  • eine ausschließlich aus Meeres- und pflanzlichen Produkten, Vitaminen, Mineralien und Carotinoiden zusammengesetzte Ernährung
  • kein Einsatz von Antibiotika
  • ein Fettanteil von maximal 16 % im Fleisch
  • lückenlose Rückverfolgbarkeit vom Ei bis zum Teller, dank eines stringenten Identifikationssystems
  • Lachsfilet im QSFP-Premium-Zuschnitt „Sashimi“, ohne Bauchlappen und Schwanzstück
  • auch erhältlich als ganze Fische 3–4 kg und 4–5 kg sowie als geräuchertes Filet

Absolut hochwertig, deshalb QSFP.

Er trägt das Label Rouge. Er führt die Herkunftsbezeichnung „geschützte geografische Angabe“ (g.g.A.), das Qualitätssiegel der Europäischen Union. Er wird strikt nach dem Verhaltenskodex der schottischen Fischzüchter aufgezogen. Er unterliegt der am strengsten reglementierten Aquakultur-Aufzucht der Welt. Als Mitglied der QSFP-Familie erfüllt er unsere höchsten Anforderungen an Qualität, gesunde Ernährung, höchsten Genuss und Ressourcen-Schonung. Wenn Sie den Glen Douglas-Lachs noch nicht kennen, dann können Sie das sehr schnell ändern. Wir haben ihn.


<< Zurück zur Übersicht