Kalbsossobuco


Orientalisches Kalbs-Ossobuco vom
QSFP Tiroler Milchkalb
mit Schalotten und Mandelreis


Für 2 Personen


Die Zutaten

1-1,2 kg QSFP Tiroler Milchkalbs Ossobuco
1 EL Pimentkörner, zerstoßen
1 Stange Zimt
1 TL Garam Masala
4 Nelken, zerstoßen
3 Lorbeerblätter
1 TL Ingwer, frisch gerieben
1 TL Currypulver
4 Sternanis
200 g getrocknete Aprikosen
300 g Schalotten
300 g Karotten
100 ml Saft von ca. 2 Orangen
500 ml Rinderfond (z. B. von OSCAR)
3 Knoblauchzehen
300 g Basmatireis
Je 1 TL Kreuzkümmel und Kurkuma
50 g Berberitzen oder getrocknete
Cranberries
50 g gestiftelte Mandeln
Zusätzlich benötigen Sie
Sesamöl
Erdnussöl
Zitronensaft
Meersalz

 

Die Zubereitung

Zerstoßene Pimentkörner, Garam Masala, Nelken, Lorbeer, Ingwer und Curry mit je 1 EL Erdnussöl und
Sesamöl vermischen. Mit der Mischung die Beinscheiben einreiben. Den Sternanis in das Fleisch drücken.
Mindestens 6 Std. im Kühlschrank marinieren.
Ofen auf 160 °C vorheizen. Einen Bräter erhitzen, das Fleisch darin scharf anbraten und anschließend
salzen. Die Schalotten und Karotten schälen, Schalotten achteln, Karotten längs und quer halbieren.
Beides mit den grob gehackten Aprikosen und der Zimtstange dazugeben. Das Fleisch mit Orangensaft
und Rinderfond ablöschen und für 1,5 Std. im Ofen garen.
Wenn das Fleisch sich gut vom Knochen lösen lässt, aus dem Bräter nehmen. Ebenso die groben Gewürze
wie Sternanis, Lorbeer und Zimt herausnehmen. Das Knochenmark aus den Knochen löffeln,
Knoblauchzehen fein hacken und zusammen mit dem Mark zurück in den Bräter geben. Das Fleisch in
Stücke schneiden und hinzugeben.
500-600 ml Wasser mit Kreuzkümmel, Kurkuma und Salz würzen und den Reis darin ca. 20 Min. bissfest
kochen. Mandeln in einer Pfanne leicht anrösten. 5 Min. vor Ende der Garzeit Berberitzen und Mandeln
dazu geben.
Reis auf Teller verteilen, Fleisch und Gemüse darauf drapieren und mit Sauce anrichten.

 

Mehr zu unserem QSFP Tiroler Milchkalb erfahren Sie hier.