Low-Carb Flammkuchen
mit Birne und Gorgonzola


Für 4 Portionen


Die Zutaten

1 Blumenkohl (mittelgroß), 200 gr Käse (Parmesan gerieben, Edammer in sehr kleinen Würfeln oder geraspelt o.ä.), Salz, Pfeffer, frische Kräuter nach Belieben,
1 großes Ei, 4 Knoblauchzehen (frisch), Olivenöl, 150 g Sauerrahm, 200 g Creme fraiche, 1/2 Bund Jungzwiebeln, 1 Birne, 200 g Gorgonzola, Rucola, 1/2 Zitrone 

 

Die Zubereitung

Den Blumenkohl grob in Röschen teilen (auch der geschälte Stiel kann verwendet werden) und mit Hilfe einer Küchenmaschien sehr fein schneiden. In ein mikrowellen geieignetes Gefäß geben, abdecken und 6 Minuten bei 900 Watt garen. Alternativ im Backrohrbei 200 Grad Celsius ca. 15 bis 20 Minuten garen. Etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Kräuter und die Hälfte des Knoblauchs fein hacken und den Käse reiben. Alles zu der abgekühlten Blumenkohlmasse geben, mit Salz und Pfeffer würzen und das Ei darunter schlagen. Alles gut vermischen. Die Masse eher dünn auf ein mit gefettetem Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Bei 230 Grad Celsius etwa 14 Minuten backen, bis die Oberfläche etwas Farbe bekommen hat. Creme Fraiche und Sauerrahm verrühren, den Rest des Knoblauchs hacken und dazu geben, Jungzwiebeln in Ringe, die Birne und den Gorgonzola in dünne Scheiben schneiden. Nach Ende der Garzeit den Blumenkohlboden mit der Creme-Fraiche-Sauerrahm-Mischung bestreichen, mit den Birnenscheiben belegn und mit Gorgonzola bestreuen. Nochmal bei 200 Grad für 10 Minuten überbacken. Mit Rucola bestreuen und etwas Zitronensaft darüber träufeln. 
Alternativ kann dieser Boden auch als Pizzaboden dienen, dann einfach klassisch wie eine Pizza belegen.